Aktuelles Aktuelles

Projektbereich M 134: 


Lawinensicherheit.at

                    ARGE Schranz Eder Lawinenprognostik Messwerte: 1500m Seehöhe  Uhrzeit (07-09 Uhr) Quelle: Snow Grid Datum:        Wetter                     Gesamt     NS 24 Std.                    Bemerkungen 05. 11.19     Schneefall                 20cm                 15cm         Wind aus West 900m Schneefallgrenze 09.11.19          Schneefall                       28cm                       10cm                     NW 30km 10.11.19          Bedeckt                           35cm                       7cm 13.11.19          Starker Schneefall          80cm                      45cm Protokoll Bestandsaufnahme M134 mit dem PKW  14.11.2019 Die Zielsetzung des heutigen Lokalaugenschein, war die lokalen Gegebenheiten erstmals bei geringer Gesamtschneemenge zu besichtigen. Mit diesen Beobachtungen konnte die Geländestrukturen besser eingeschätzt werden. Die Messwerte vom Internetportal Snow Grid wurden bestätigt. Die aktuellen Schneehöhen liegen beim M 134 bei ca. 1500m Seehöhe bei 80cm. In den höheren Einzugsgebieten liegt die Schneehöhe laut Snow Grid bei 100cm und mehr. Die Tageszeitlich bedingte Erwärmung, und die Sonneneinstrahlung führen zu einer Setzung der Schneedecke. Derzeit ist von keiner Lawinengefahr auszugehen. Jedoch ist auf Grund der zu warmen Bodentemperaturen, bei größeren Niederschlagsmengen im Winterverlauf möglicherweise vermehrt mit Gleitschneelawinen zu rechnen.                                                                    Datum:         Wetter                     NS 24 Std.          Gesamt.                    Bemerkungen          LWS 17.11.19                Starker Schneefall                              118cm                                 40cm 26.11.19                Warme Temp.                                     090cm  02.12.19                Schneefall                                            105cm 07.12.19               Bedeckt                                              85cm 10.12.19               Schneefall                                          105cm 16.12.19               Setzung                                               95cm 20.12.19                                                                            80cm       22.12.19               Schneefall       20cm                            100cm         Wind: W-NW 25km/h            2 23.12.19               Schneefall       20cm                            120cm         Wind. W-NW 40km/h            3 24.12.19               Schneefall       20cm                            140cm         Wind  Süd      40km/h             3 25.12.19               Schneefall       20cm                            160cm          Wind West    45km/h             4 26.12.19                                         25cm                             185cm         Nord               40km/h             3                             Befliegung  Hinterthal M134: 26.12.19 Mit einer Schneefallgrenze von ca. 1400m Seehöhe sind während der letzten Niederschlagsphasen ca. 120cm Neuschnee gefallen. Da keine Altschneedecke vorhanden war, ist der Schnee auf apern Boden zu liegen gekommen. Der Neuschnee  wurde bereits  unmittelbar während der Niederschlagsphase durch den Wind aus West bis Nordwest, mit Spitzen bis 15m/s, in allen relevanten Höhenlagen verfrachtet. Alle Mulden und Rinnen sind vom Triebschnee gefüllt, und haben sich bereits teilweise selbst entladen. Die nächste Front bringt zwar Neuschnee, aber für den M 134 keine relevanten Mengen. Die darauf folgende Erwärmung wird wieder zu einer starken Reduzierung und Setzung der aktuellen Schneedecke führen. Deshalb werden die geplanten Lawinenauslösesprengungen nicht durchgeführt. 31.12                                                                                 160cm                                                                        2 04.01                                                                                  150cm                                                                       1 05.01                                         20cm                               170cm            NW 35km/h                                     3 17.01                                      Setzung /Tag  2cm           155cm                                                                       1 19.01                                leichter Schneefall    10cm      165cm                                                                          2 20.01                      leichter Schneefall  5cm     170cm                                                       2 23.01                        Sonnenschein                   150cm        Setzung 5cm a`Tag                   2 29.01                                                   +15cm   165cm        West 50km/h                           2                 30.01                                                   +25cm   190cm         Süd  35 km/h                          3 Befliegung am 30.01.2020 Der für Abgänge relevante Hangausgleich ist erst in einer Seehöhe von ca. 1800m gegeben. Vor allem in den höheren Lagen des Einzugsgebietes ist eine relevante Schneedecke vorhanden. Zum tragen kommt dies jedoch sofort nach größeren Neuschneemengen. In unmittelbarer Höhe des M134 ist nur der zuletzt gefallene Schnee, der eine geschlossene Schneedecke bildet. Die Mächtigkeit der Schneedecke ist zurzeit noch unterdurchschnittlich. Nach den letzen Prognosen wird es in der kommenden Woche zu größeren Niederschlägen kommen. Die Schneefallgrenze dürfte von derzeit 1800m Seehöhe bis in tiefen Lagen sinken. 01.02.        bewölkt                        185cm   + 15cm             Nord 60km/h                                  3 03.02.        Schneeregen                  200cm  +15cm              Nord 60km/h                                  3 04.02.        Schneefall                      225cm  +25cm              Nordwest 60km/h                           4 05.02.        Schneefall                      250cm  +25cm              Nordwest 70km/h                           4 Protokoll Lawinenauslösesprengen M134 und M151  am 06.02.2020 Hinterthal M134: Der zuletzt gefallene Neuschnee hat sich bereits gebunden. Dies zeigte auch die heutigen Ergebnisse des Lawinenauslösesprengen Ein Abgang ist Südwestseitig in steilen Gelände (Neigung ca. 35 Grad) ausgelöst worden. Der mittlere Abgang konnte in Folge (tiefer liegenden Lagen) keine weiteren Abgänge auslösen.  Von einer Gefährdung  der 220KV Leitung im Bereich Hinterthal ist derzeit nicht auszugehen. Ein Video wird archiviert! 06.02.                                                           275cm     +25cm                   Nord 50km/h                                              4 08.02.                                                           250cm     -25cm                    Setzung                                                        2 10.02.                                                           235cm      -15cm                   Setzung                                                        2 12.02      leichter Schneefall                     255cm       +20cm                 West 45km/h                                               3 15.02.                                                           245cm      -10cm                                                                                          2 17.02.                                                            240cm                                 Nordost 45km/h                                            2 Protokoll Lokalaugenschein M134  am 17.02.2020 Der Lokalaugenschein heute dient vor allem zur Bestandsaufnahme nach der extremen Erwärmung in allen Höhenlagen. Durch die Erwärmung im Einzugsgebiet des M134 kam es zu einer markanten Reduzierung und damit verbunden einer positiven Setzung der Altschneedecke. In unmittelbaren angrenzenden Gefahrenbereich des M134 ist zurzeit kein Hangausgleich gegeben. Markante Geländeformen wie Rinnen und Mulden sind noch deutlich sichtbar. Ab einer Seehöhe 1600m bis 1700m reicht die Altschneedecke um einen Hangausgleich zu bilden. Abhängig vom Wind  und Windrichtung, ist bei einer Niederschlagsmenge von 50cm innerhalb von 48 Stunden mit einem markanten Anstieg der Lawinengefahr für den M134 zu rechnen. Lawinenauslösesprengen werden erst ab dieser Niederschlagsmenge von 50cm erforderlich. Die letzen Prognosen jedoch zeigen keine größeren Niederschlagsmengen. Foto: schriftlich, Video werden archiviert!
ARGE Schranz/Eder www.lawinensicherheit.at
Notfallnummer:+43 664 41 37 699  Eder Erich
                        +43 664 234 38 44 Schranz Th
Alle Werte und Angaben: copyrigth ARGE Schranz/Eder
Home Home Über uns Über uns Leistungen Leistungen Referenzen Referenzen Aktuell Aktuell Galerie Galerie Kontakt Kontakt
20.02.     leichter Schneefall                         245cm        +10cm      Süd 30km/h                                                  2 23.02      Bewölkt                                            235cm        -10cm       Südwest 50km/h                                         1 26.02                                                                 245cm        +10cm                                                                             2 28.02                                                                 265cm        +35cm                                                                             3 Protokoll Lokalaugenschein M134/151  am 29.02.2020 Sowohl für den M134 und den M151 sind die gleichen Erkenntnisse nach der Befliegung  festgestellt worden. Mit der letzten Kaltfront sind in 2000m Seehöhe bis zu 60cm Neuschnee gefallen. Diese wurden überwiegend Umgelagert, und haben mittlere bis große Triebschneepakete gebildet. Diese Triebschneepakte sind jedoch für die Einzugsgebiete beider Masten von untergeordneter Position. Im Einzugsgebiet der Masten kam es über große Flächen zu Auswehungen.  Vereinzelt in Mulden und Rinnen ist es zu Triebschneepakete gekommen. In tiefen Lagen ist die Altschneedecke immer noch unter durchschnittlich. Vor allem der angrenzende Hang zum M134 ist noch nicht gefährdet (Die Schneerechen sind noch deutlich sichtbar). Derzeit gehen wir auch bei denn erwartender Neuschneemenge, von bis zu 50cm, im Einzugsgebiet der Masten von keiner akuten Gefährdung aus.  Von einer eventuellen Gefährdung durch größere Windverfrachtungen gehen wir nicht aus. Dies wird sich bei der nächsten Besichtigung voraussichtlich KW 11 11.03                                                                   270cm   +15cm                                                                                  3 13.03                                                                   260cm                                                                                                 2 18.03.                                                                  240cm                                                                                                 2  
Protokoll vom Lokalaugenschein am 20.03.2020 Hinterthal  M 130 bis 135. Durch   die   warmen   Lufttemperaturen   und   der   Sonneneinstrahlung   hat   die   Altschneedecke   in   allen   Höhenlagen pro   Tag   ca.   5   bis   8   cm   an   Mächtigkeit   verloren.   Der   steile   Hang   unmittelbar   oberhalb   des   M   134   ist   Großteils   aper, nur die Rinnen sind von kleinen Nassschnee Abgang (Größe 1 und 2) aufgefüllt. Die   Abgänge   unmittelbar   am   M134   erreichten   den   M134   und   blieben   ca.   50   bis   80Hm   unterhalb   des   M134 liegen.   Wobei   die   Lawinenbahn   vom   vorhandenen   Schneerechen   abgelenkt   wurden   und   dadurch   der   Schnee östlich   von   M134   ergossen   hat.   Die   Abgänge   in   der   Rinne,   welche   östlich   des   134   ausläuft   (zwischen   M134   und M135) erreichten das flache Gelände im Auslauf (ehemaliger Heli Landeplatz). Im   mittleren   und   oberen   Bereich   (zwischen   1600und   1800m   Seehöhe   Exposition   Süd)   unseres   Einzugsgebietes, ist die geschätzte Mächtigkeit der Altschneedecke zwischen 2 und 2,5 Meter. Im Einzugsgebiet von M130 bis M 133 sind keine Abgänge beobachtet worden. Mit     der     Abkühlung     der     letzten     Naht     kam     es     wieder     zu     einer     Verfestigung     der     Schneedecke.     Die Neuschneemengen sind derzeit noch zu gering um ein Gefahrenpotential zu haben. Am   M154   konnte   auf   Grund   seiner   Lage   noch   kein   Lokalaugenschein   durchgeführt   werden.      Für   die   kommende Woche ist ein weiterer Lokalaugenschein abhängig von Wetter Transportmöglichkeit geplant. 26.03                 Bewölkt                      230cm                                                                                                                     1 28.03                 Sonnenschein            225cm                                                                                                                     1 30.03                  Schneefall                  230cm                +5cm                                                                                           3 07.04                 Sonnenschein            220cm                -10cm                                                                                          2 09.04                  Sonnenschein           205cm                -15cm                                                                                          2 12.04                  Sonnenschein           190cm                -15cm                                                                                          2 19.04                   Regen                        130cm               -60cm                                                                                           2 Saisonende am 27.04.2020
www.reliablecounter.com
analog mixing