Lawinen Warnsystem

Lawinensicherheit.at

Aktuelles Aktuelles

Home Home Über uns Über uns Leistungen Leistungen Referenzen Referenzen Aktuell Aktuell Galerie Galerie Kontakt Kontakt
LAWINENWARNSYSTEM APG380KV Salzburgleitung 28.01.2021 Version 4 1. Gr un d l agen, Gültigkeit D as L W S g il t f ür a ll e P e r sonen i m B aus t e ll en b e r e i ch f ü r d i e D au e r der Arbeiten m i t A usnah m e be t r i eb s fr e m der P e r sonen ( T ou r i s t en/ Al p i n i s t en, P r i v a t pe r s o nen ) . D as S y s t em g i l t f ür d en Auftraggeber Austrian Power Grid und d e r en N achun t e r neh m e r , den A u f t r a g g eber und d i e i h m an g esch l ossenen Or g a n e ( ö r t li che B aua u f s i ch t , G u t ac h t e r , S onde r f ach l e u t e, S on s t i g e ) ,so w i e a ll e ande r en A u ftr a g ne h m er. 2. Lawinenkommission, -lagebericht Di e G e f ah r enbe u rt e il u n g f ür d i e B au s t e ll e e r f o l g t d u r ch die La w i ne nprognostiker Schranz/Eder . ( W a r n s t u f en 1 -4 ) . Di e Benachrichtigung über die B eu rt e il ung d e r La w i nen g e f ahr, e r f o l gt j e w e il s i n Fo r m e i nes sch r i ft li chen B e r i ch t es. Ab Lawinenwarnstufe 2 jedoch mindestens einmal täglich. I n A bhä n g i g k e i t v on der W e t t e r s i t ua t i on ist es m ö g li ch,dass der B e r i cht b z w . d i e W a r n s t u f en m e h r m a l s a m T a g a k t ua li s i e r t w e r den. Di e g e g ebene W a r ns t u f e g il t j e w e il s b i s z ur V o r l a g e e i nes neuen B e r i ch t s . Die Information über den aktuellen Lawinengrad ist möglich bei der Projektleitung.Sowie bei der jeweiligen Bauleitungen der Baulose. Unter Web Adresse www.lawinensicherheit.at im Projektbereich, mit dem Passwort: Baulos. Der aktuelle Lawinenlagebericht wird Gültig jeweils bis zum nächsten Bericht. Gültig ist immer der mittels Email versendete Bericht. 3. Lawinenwarnsystem Das Lawinenwarnsystem bezieht sich auf den Baubereich, Zufahrtsstraße und Lagerplatz, sofern es sich nicht um eine öffentliche Straße handelt, siehe unter Punkt 4. D as La w i ne n w a r ns y s t e m w i r d w äh r end der B aua r be i t en m i t d e r Z i e l se t z ung be t r i ebe n , P e r sonen v or G e f ä h r d un g en du r ch La w i nen z uschü t z en. Bei der W a r n s t u f e2 m ü ssen s ä mt li che P e r sonen i m G e f a h r enbe r e i ch m i t V e r sch ü tt e t en- S uch (L VS ) - G e r ä t en au s ge r üs t e t se i n. All e P e r so n en,d i e den G e f a h r enbe r e i ch be tr e t en, m üs s e n im LWS und i n den p r a k t i schen G eb r auch (Sendemodus)der LVS Geräte un t e r w i esen w e r de n . Der Auftraggeber hat alle Personen zu unterweisen. Die Unterweisung erfolgt durch den Auftraggeber. Alle Personen unterliegen der Hohlschuld, und haben sich persönlich über den Lawinengrad zu informieren. Q ue r en v on l a w i n enge f äh r de t en B e r e i c h en haben gen e r e l l a u f k ü r zes t em Weg u n d schne ll s t m ö g li ch zu e r f o l gen. Ab Lawinenwarnstufe 2 da r f der B aube r e i c h n u r m i t wi n t e r s i che r en K f z b e f a h r en w e r den ( W i n t e rr e i f en, w enn e r f o r d e r li ch K e t t en ) . Zur B e f a h r u n g en z äh l en: S chnee r äu m u n g m i t sc hw e r em G e r ät ( P f l u g, F r ä se, R ad l ade r , U n i m o g) P e r sonen t r anspo r t er z um E rr e i chen und V e r l ass e n der A r be i t sp l a t z es ( S c h i ch t w echse l ) M a t e r i a l tr anspo rt e m i t s c h w e r em G e r ät ( L K W ) e i n z e l ne V e r so r g u n g s f ah rt en m i t wintersicheren G e r ä t en ( Pri t sche, Pi c k - up , G e l ände w a g en) a ll e B e f a h r u n g en d e s L a wi ne n w a r nd i ens t es Alle Rettungseinsätze von Blaulichtorganisationen, und Fahrzeuge der Bergrettung. S t u f e 1 : ge f ah rl oses A r be it en m ög li ch S t u f e 2 : A r be it en und befahren der Straße nur mit aktivierten LVS Gerät. Arbeiten und B e f a h r u n g en ab S t u f e2 s i nd e i n g es c h r ä n kt n u r f ür B e r ec h t i g t e m ö g li ch. D as M i t f ü h r en u n d V e r w enden des L V S ist verpflichtend.Jeder B e f ah r e r m us se i n L V S G e r ät e i n g escha l t et am K ö r pe r tr a g e n . Ausgenommen sind KFZ ab 3,5 t Eigengewicht, bei der Zufahrt zum Mastbaufeld, wenn das Fahrzeug nicht verlassen wird. Weitere Ausnahme sind: Blaulichtorganisationen nach Rücksprache mit den Lawinenprognostiker Schranz Eder. Di e G e r ä t e w e r den d e m B ei f a h r er nach w e i s li c h au s g ehänd i g t . V or F ah rt a n tr it t m uss d e r B ei f a h r er d i e Funk t i ons t a u g li c h k e i t der G e r ä t e übe r p r ü f e n .In jeden Fahrzeug ist für die Erstrettung eine Schaufel und eine Sonde mitzuführen. S t u f e 3 : K e i ne A rbeiten im Gelände möglich . Di e A usnah m e bilden befahren und Arbeiten mit schwerem Gerät (3,5Tonnen Eigengewicht), das Verlassen des Fahrzeuges ist verboten. Und verantwortbare Si che r u n gsa r be i t en z ur B eu r t e il ung d e r La w i nen g e f a h r und P e r sone n r e t t u n g s m aßnah m en nach R ü c k s p r ache m i t der La w i nen k o mm i ss i on. Stufe 4: Kein Arbeiten möglich. Ausgenommen. verantwortbare Si che r u n gsa r be i t en z ur B eu r t e il ungd e r La w i nen g e f a h r und P e r sone n r e t t u n g s m aßnah m en nach R ü c k s p r ache m i t der La w i nen k o mm i ss i on. LVS………………Lawinen verschütteten Suchgeräte LWS……………...Lawinenwarnsystem 4. Gefahrenbereiche, und dessen Gefahrenbeurteilung Die Beurteilung der Lawinengefahr bezieht sich auf folgende Örtlichkeiten. Für den Baubereich der Masten: 20 Meter außerhalb des Mastbaufeldes. Für den Zugang und der Zufahrt zum Mastbaufeld, der ausgewiesen Zugang/Fahrt, in unmittelbarer Umgebung (10m links und rechts). Beurteilt werden alle Lawinenstriche wo Arbeiten im Prolis (KW -Vorschau) angeführt werden. Alle anderen Standorte wo Arbeiten durchgeführt werden, müssen frühzeitig angemeldet werden. Die Bereiche werden in drei Gefährdungsstufen eingeteilt. LG:1: Gefährdung nur bei überdurchschnittlichen Niederschlagsmengen möglich. LG:2: Gefährdung bei durchschnittlichen Niederschlagsmengen möglich. LG:3: Gefährdung bereits bei geringen Niederschlagsmengen möglich. Baulos 1: UV-082 M: 001 bis080 LG1 Zwischen M0 39 u.043LG2 M:081? M:082bis083LG:3 MZ: 001bis039LG:1 MZ: 0039und04LG:2 MZ:045bis080LG:1?? MZ:081-082LG:3 Baulos 2: 083-167 M:084-093LG:? M: 094bis095LG:1 M:096und097LG? M: 098LG:2 M:099bis 132LG:? M:133und134LG:1 M:135bis153LG:? M:154bis158LG:1 M:159bis162LG:2 M163LG:3 M164LG:2 M165bis167LG:1 MZ: 084 bis 093LG:? MZ:094und095LG:1 MZ:096und097LG:? MZ:098LG:1 MZ:099is132LG:? MZ:133und134LG:1 MZ135bis153LG:? MZ:154bis158LG:1 MZ:159LG:2 MZ:160bis167LG:1 Baulos 3: M168 bis 255 M: 168 bis188 LG1 M:191 bis192 LG2 M:193 LG3 M:194 bis196 LG1 M:197LG:2 M198bis200LG:1 M201und102LG:2 M203bis208LG:1 M209bis211LG? M212bis219LG:1 M220bis248LG:? M249bis251LG:1 M252bis255LG:? MZ:168LG:2 MZ:169bis170 LG1 MZ:171und172LG2 MZ:172bis186LG:1 MZ:187und188LG:3 MZ:187bis188 LG:3 MZ:191 bis 193 LG:1 MZ:194 Bis 195LG:2 (eventuell Seilbahn bei 195 dann LG:1 MZ: 196 LG:2 MZ:197 bis 199 LG:1 MZ:200bis201LG:1 MZ:202bis203LG:3 MZ:204bis208LG:1 MZ:209bis2011LG:? MZ:212bis219LG:2 MZ:220bis248LG:? MZ:249bis251:LG:1 MZ:252bis255LG:? Baulos 4 M257 bis 329 M257bisM265LG:? M266 bis 267LG:1 M268 bis 270LG:2 M271 LG:3 M272bis 277 LG:2 M278bis279LG:? M280bis282LG:1 M283LG:2 M284bis286LG:1 M288und189LG:? M290 bis 296LG:1 M: 297 bis 298: LG3 (wird überprüft) M: 299 bis 316: LG1 M317: LG:2 M318bis326LG:? M327bis329LG:1 MZ:257bis265LG:? MZ 266,267 LG:1 MZ:268LG:?Seilbahn MZ 269,270 LG:2 MZ 271 LG:3 nach der Rodung MZ 272 bis 277 LG.2 MZ278bis285LG:3 MZ:286-287LG:1 MZ288-289LG?Seilbahn MZ290bis295 Güterweg Lehen LG:1 Forststraße Hochegg LG:2 MZ:296bis299 LG?Seilbahn MZ:290bis304LG2 MZ305bis314LG:1 MZ315und316LG:2 MZ317LG:3 MZ318bis326LG:? MZ327LG:1 MZ328LG:2 MZ329LG:1 Baulos 5: M330 bis 409 M: 330 LG:3 M:331bis 374 LG:1 M:375 Meldepflicht bei Arbeiten (Seilbahn) M:379bis379LG:1 M380LG:2 M383LG:? M384LG:2 M385 bis 387:LG1 M388LG:3 M: 389bis400LG:1 M401und402LG:? 403-UW: LG 1 MZ: 330 LG:2 MZ: 331 bis 340 LG:1 MZ:341bis342 LG:3 MZ:343 bis 345 LG:1 MZ:346 LG:2 MZ347 bis 374 LG:1 MZ375LG:?Seilbahn MZ:376bis379LG:1 MZ380und383LG2 Seilbahn MZ384 bis 385: LG2 MZ:386und387 LG:1 MZ:388:LG:3Seilbahn MZ:389bis400LG:1 MZ400und402LG:? MZ: 403-UW: LG:1 Baulos 6: 521bis565 M: 521bis525LG:? M:526und527LG:1 M528LG:3 M529bis557LG:1 M558bis565LG:? MZ: 526LG:2 Mastzufahrt über Forststraße Hüttau LG:2 MZ:527bis533LG:1 MZ535bis540LG:1 MZzwischen54und542LG:2 MZ543LG:? MZ544und545LG:2 MZ552bis556LG:2 MZ556bis565LG? Zusätzliche Arbeitsbereiche oder Rettungsplätze (Heli Landeplatz) müssen gesondert beurteilt werden, mit einer dafür notwendigen Vorlaufzeit für die Lawinenprognostiker Abkürzungen: LWS.. Lawinenwarnsystem VS Verschütteten Such Gerät M Kast mit Mastbaufeld MZ Mastzufahrt mit Zugang auf direkten Weg 5. Verständigung: V onARGE Schranz/ Eder w i r de i ne G e f ah r enbe u rt e il ungan f o l g ende A d r essenp e re - M a i l übe rm it t e l t v on: V O N : lawine.sicherheit@sbg.at AN : AN: Excel Datei dies wird von Brandstätte Stefan aktualisiert und an die ARGE Schranz Eder Mitterer weitergeleitet. In den Baulagern der Baulose, wird die höchst geltende Lawinenwarnstufe die für das jeweilige Baulos aktuell gilt, auf einer Tafel ausgehängt. Die Tafel besteht aus einer Lawinenhand (Symbol) und den dazu passenden Nummern (Gefahreneinstufung) in Farbe. 6. Unterweisung in die Arbeiten bei Lawinengefahr A usnah m s l os a ll e P e r sonen, d i e d i e B aus t e ll e b e tr e t en, s i nd nach w e i s li ch und sch r i f t li ch i n d a s La wi ne n w a r ns y s t em d er B aus t e ll e z u un t e r w e i sen ( E v a l u i e r ung der A r be i t en bei La wi nen g e f a h r ) . Di e U n t e r w e i sun g en der bea u f t r a g t en U n t e r n eh m en / F ir m e n i n das La wi ne n w a r ns y s t em und den p r a k t i schen G e b r a uch der G e r ä t e (L VS- G e r ä t-Sendemodus ) e r f o l g t du r ch den Auftraggeber. Di e A r t und A n z ahl der R e tt un g s m it t el w i r d folgend festgelegt: In jedem Kraftfahrzeug sowie in allem Baufahrzeug sind folgende Rettungsmittel mitzuführen. Eine Schaufel und eine Sonde. Zus t änd i gk e it en/ A ns p r echpe r sonen: Lawinenkommission Auftraggeber: Austrian Power Grid Stefan Brandstätter 0664/88342796 Abkürzungen: LK……..Lawinenprognostiker Schranz/Eder M….Mast Nummer MZ…Zufahr zu den Masten
Thomas Schranz
0664 / 234 38 44
Erich Eder
0664 / 413 76 99
www.reliablecounter.com
mastering music